Dr. phil. Mai-Anh Boger vertritt derzeit die ‚Professur für Schulentwicklung, Lernbegleitung und sonderpädagogische Professionalität im Kontext von Inklusion‘ an der Universität Leipzig. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Psychoanalytische Pädagogik und Politische Philosophie mit Fokus auf Theorien der Differenz und Alterität. Im Januar 2019 erschien ihre Buchreihe zur ‚Theorie der trilemmatischen Inklusion‘ bei edition assemblage. 

Referentin von
Wen ‚heilt‘ die Heilpädagogik? – Kritische Erkundungen von Pathologisierungsprozessen mit den Mad Studies