Kernaussagen zum DenkRaum 11

Interkulturelle Mädchen- und Frauenarbeit
Fernanda de Haro Ribeiro | Frauenberatung | Albatros gGmbH | Interkultureller Mädchentreff

Der Mädchen- und Frauentreff ist ein Ort, an dem Vielfältigkeit eine Realität ist und die Toleranz jeden Tag aufs Neue erlebt und geübt wird.

Unsere Einrichtung pflegt eine Willkommenskultur. Die Frauen und Mädchen haben ein positives Erlebnis, weil sie sich angenommen und willkommen fühlen. Hier dürfen sie sein, wie sie sind – und darin versuchen wir die Frauen zu stärken und zu motivieren, zu begeistern, dass sie das auch weiterhin sein dürfen, was sie sind und dass sie aus dieser Vielfältigkeit auch etwas Positives ziehen können.“

Die Belange von Migrantinnen und Migranten sollten bei politischen Entscheidungen mehr einbezogen werden, weil Migrantinnen ein Teil der Gesellschaft und des Bezirkes sind. Man sollte das auch im Hinblick auf die, die nicht nur etwas wollen, sondern auch auf die sehen, die etwas dafür tun, die etwas zu bieten haben und sehen, dass sie auch ein Recht haben, mitzuwirken.

Es kommen viele Frauen mit unterschiedlichen Problemen zur Beratung, die diverse Misserfolge erlebt haben. Wir zeigen es ihnen, dass es doch Wege gibt. die Hürden der Integration zu überwinden. Ich kann für sie als ein  Vorbild sein und zeigen, dass ich es als Frau, als Migrantin, als Alleinerziehende geschafft habe und, dass sie es genauso auch schaffen können!

Referntin: Fernanda de Haro Ribeiro