Grußwort der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Anlässlich der 54. Bundesfachtagung des Berufs- und Fachverbandes Heilpädagogik (BHP) e.V. richtete Lisa Paus, die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Mitglied des Bundestages, ein Grußwort an den BHP.

Lisa Paus, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, MdB; Bildnachweis: Laurence Chaperon

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur 54. Bundesfachtagung des Berufs- und Fachverbandes Heilpädagogik grüße ich Sie herzlich. Sie geben Ihrer Fachtagung in diesem Jahr ein besonders treffendes Motto: „Gemeinsam Räume eröffnen – Heilpädagogik im Auftrag für Solidarität, Wertschätzung und Vielfalt“.

Als Heilpädagoginnen und Heilpädagogen fördern, begleiten und beraten Sie Menschen, die besonderer Unterstützung bedürfen. Sie sind mit großem Fachwissen am Werk und setzen sich auch für die Angehörigen ein. Sie machen Angebote für Kinder mit und ohne Behinderungen.

Durch Ihr breites Engagement eröffnen Sie Räume und machen sich stark für die Vielfalt in unserer Gesellschaft. Ich danke Ihnen sehr für diese wertschätzende Grundhaltung – und für Ihre Solidarität mit allen, die viel zu oft benachteiligt werden. Sie leisten mit Ihrer Arbeit einen wertvollen Beitrag, den Anspruch an Inklusion mit Leben zu füllen. Sie ermöglichen, dass notwendige Leistungen vernetzt werden können. Nur so können wir gewährleisten, den individuellen Bedarfen von Kindern und Erwachsenen tatsächlich Rechnung tragen zu können. Ihr Engagement und Ihr umsichtiges und behutsames Handeln verdienen die Anerkennung der ganzen Gesellschaft.

Auch die Bundesregierung möchte mit Ihnen gemeinsam Räume öffnen – und ihre politischen Handlungsspielräume dafür nutzen. Darum unterstützen wir die Inklusive Lösung: Das heißt, dass wir die Zuständigkeiten für Leistungen für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen unter dem Dach der Kinder- und Jugendhilfe zusammenführen möchten.

Um das Fundament für eine gute gesetzliche Umsetzung zu legen, haben wir einen großen Beteiligungsprozess in Gang gesetzt – „Gemeinsam zum Ziel: Wir gestalten die Inklusive Kinder- und Jugendhilfe.“ Ziel ist eine inklusive Kinder- und Jugendhilfe, die offen ist für alle Kinder und Jugendlichen – mit und ohne Behinderungen.

Um dieses Ziel zu erreichen, sind wir auf die Expertise und Flankierung der Heilpädagoginnen und Heilpädagogen angewiesen. Ich bin froh, den Berufs- und Fachverband Heilpädagogik als überzeugten Partner an unserer Seite zu haben.

Ich wünsche Ihrer Fachtagung gute Ergebnisse, Ihnen einen inspirierenden Austausch – und vor allem weiterhin viel Freude bei Ihrer so wichtigen Arbeit!

Ihre

Lisa Paus MdB

Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Das Grußwort als PDF:

54 Bundesfachtagung Des BHP Grußwort Lisa Paus (147.0 KiB, 13 downloads)